Gute Parkpl├Ątze fehlen

Fahrr├Ąder sicher und vor Diebstahl gesch├╝tzt abzustellen, ein Grundbed├╝rfnis der Radelnden.

Die Felgenkiller gibt es leider immer noch. Unterschiedlichste „Abstellanlagen“ spiegeln die Ideen der letzten Jahrzehnte.
Extrem schlecht: Rillen im Bodenbelag.

Der Bundesverband des ADFC hat viele M├Âglichkeiten vom Anlehnb├╝gel ├╝ber Fahrradboxen bis zu Fahrrad-Parkh├Ąusern gepr├╝ft und eine Empfehlungsliste zusammen gestellt. N├Ąhere Infos und Bilder hier.

Anlehnb├╝gel der Region

Leider noch weitgehend unbekannt:
Die Region Hannover unterst├╝tzt mit einfachen B├╝geln St├Ądte, Einzelh├Ąndler, Gewerbetreibende, Vereine, Schulen, Unternehmen der Wohnungswirtschaft. Diese Fahrradb├╝gel werden kostelos zur Verf├╝gung gestellt, der Einbau ist der Job der Interessenten.
## Der Ursprung des Programms liegt im „Handlungskonzept Radverkehr aufsteigen umsteigen“ Seite 6: Handlungskonzept Radverkehr (149 Downloads)
## Vom Abstellplatz bis zum Parkhaus f├╝r Fahrrader nicht nur an Haltestellen, Infos f├╝r Stadtverwaltungen und andere Profis: Modulkatalog f├╝r Bike+Ride-Anlagen (88 Downloads)

Ansprechpartner B├╝gelprogramm in Garbsen:
Thomas W├╝nsche
Stadt Garbsen, Verkehr und Stra├čenbau 42.2
Rathausplatz 1, 30823 Garbsen, Zimmer A.3.13
Tel.: 05131 707 411
thomas.wuensche[et]garbsen.de
Ansprechpartner B├╝gelprogramm in Seelze:
Stefan Goltermann
Stadt Seelze,
Rathausplatz 1, 30926 Seelze,
Tel.: 05137 828 448
stefan.goltermann[et]stadt-seelze.de

Wie sieht die Zukunft aus?
# Planungsbeispiel: Fahrradparkhaus in Wunstorf mehr
# Baustellenbericht: Langenhagen mehr
# Bilder aus Garbsen und Wunstorf

© ADFC Region Hannover 2020

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress