NEU im login

Neu im login für Aktive:
Das Protokoll der Jahreshauptversammlung sowie die Satzung als pdf zum download

Umweltbewusstsein soll gestärkt werden

 

Die städtische Umweltbeauftragte Frau Christina Haupt hat das Programm der Umwelttage 2018 vorgestellt.
Radfahren ist auch dabei. Beim Radeln werden nur Fett und Kalorien verbrannt, keine Schadgase oder Stäube freigesetzt. Mehr Klimaschutz geht kaum.
Das Ziel für das Stadtradeln von Sonntag, 27. Mai bis Sonnabend, 16. Juni  ist gesetzt: 600.000km.
Mehr  in der HAZ Leinezeitung GARBSEN vom 9.Februar 2018.

Mobilitätskonzept: Wie sind wir 2030 unterwegs?

Am 6. und 7. Februar 2018 wird die Beschlussvorlage der Verwaltung in vier Ortsräten beraten. Die Beschlussfassung im Rat ist auf den 05. März terminiert. Es geht um Empfehlungen, wie die Mobilität der Zukunft gestaltet werden soll. Eine der Grundlagen ist die Mobilitätsbefragung zum 14.06.2016. Der Anteil der zurückgelegten Wege per Fahrrad betrug 21%.

Bis 2030 soll ein Teil aller Fahrten mit dem Kraftfahrzeug auf den Radfahrerverkehr, den Fußgängerverkehr und den öffentlichen Personennahverkehr verlagert werden. Das Konzept (219 Seiten) beinhaltet eine Bestandsaufnahme, Entwicklungsmöglichkeiten und Maßnahmen für die einzelnen Stadtteile (Seiten 163-215).
Als ADFC erwarten wir einen eindeutigen Beschluss für einen neuen Mobilitätsmix, eine echte Radverkehrsförderung. Im Fahrradverkehr ist noch „viel gute Luft drin“ für den Klimaschutz, zugunsten sauberer Luft und auch die Gesundheit. Dies zeigt sehr deutlich die Verteilung der Weglängen im Kfz-Verkehr:
25% unter 2km, 50% unter 5km, 70% unter 10km (Nicht alle diese Fahrten „müssen“ mit dem Kfz gefahren werden.)
Mobilitätskonzept 2030 (49 Downloads)
Mobilitätskonzept 2030_Beschlussvorlage 021/2018 (48 Downloads)
Zur bisherigen Entwicklung und weitere Dokumente mehr

Radschnellweg Garbsen-Hannover, warum geht es nicht voran?

 

Der Antrag der Stadt Garbsen auf finanzielle Förderung für den Radschnellweg 2017 ist gescheitert. Die Garbsener Strecke ist zu kurz. Stadtgrenzen als Begründung für eine Radelfahrt innerhalb der Region Hannover sind nicht nachvollziehbar. Diese Förderrichtlinie gilt bis Ende 2018. JETZT schlägt die Stunde der Politik, um in diesem Jahr neue Richtlinien für die Zeit ab 2019 zu verbessern.  Hierfür müssen jedoch Parteien und die Verantwortlichen in den Städten Hannover und Garbsen mit dem Land an einem Strang ziehen.
Garbsen will den Radschnellweg.Der ADFC wird dies unterstützen.

Zwei Verkehrsfachleute schlagen neue Radwege für E-Bikes vor. Herr Scheelhase und Herr Schildmacher: „Will der Fahrradverkehr dem Auto Konkurrenz machen, muss er an Qualität zunehmen. Pedelecs erweitern die Reichweite der Fahrräder, ermöglichen unter guten Bedingungen die gleiche Reisegeschwindigkeit wie Autos und verursachen keine Parkplatzprobleme.“
Der Umbau der Straßenbahn zur Stadtbahn habe zahlreiche Autofahrer zum Umstieg bewogen. Der ADFC sieht erhebliche Investitionen in das Radverkehrsnetz als wirkungsvolles Instrument zur Radverkehrsförderung an. Richtlinienen für den Qualitätsstandard Radschnellweg bestehen schon. Im bestehenden Radwegnetz gibt keinen entsprechenden Radweg zwischen Garbsen und Hannover.
Darum geht es bei Radschnellwegen langsam voran. Ausführlich in der HAZ 24.01.2018

Ausführliche Informationen bei uns. mehr lesen und downloads

Silvester-Fahrradtour

Zum Abschluss des Jahres 2017 radeln wir gemeinsam zum Steinhuder Meer. Alle Fahrradfahrende sind hierzu herzlich eingeladen. Abfahrt wie gewohnt um 10:00 Uhr am Kastanienplatz in Garbsen am 31.12.2017. Die Strecke wird ca. 45 km betragen. Die Rückkehr zum Kastanienplatz ist für ca. 14 Uhr geplant. Wir fahren mit normaler Geschwindigkeit (ca. 17-18 km/h), also nicht gemütlich und auch nicht schnell. Am Steinhuder Meer machen wir eine Rast, Verpflegung bitte mitbringen – keine Einkehr. Heißer Tee oder Kaffee dürften der Jahreszeit entsprechen. Die Tour wird nur bei trockenem Wetter durchgeführt – Frost schreckt uns nicht.

Eine Anmeldung (ronaldbrandt [at] web [dot] de oder Telefon 05131-479726) würde uns freuen.

Bebauungsplan – Radwege am Campus in der Kritik

Zwischen der  Baustelle Campus Garbsen und der Walter-Koch-Straße sollen ein Studentenwohnheim und eine Kita gebaut werden. Wir haben uns die Planungen im Rahmen der vorgezogenen Bürgerbeteiligung im Rathaus angeschaut und erläutern lassen. Wir sahen Verbesserungsbedarf und haben eine Stellungnahme zur geplanten Radverkehrsführung abgegeben.

Die Hinweise sollen nicht umgesetzt werden. Der ADFC ist enttäuscht. Die Stadtverwaltung entscheidet über die Zukunft, begründet die Ablehnung mit der Vergangenheit und behindert den Mobilitätswandel. Die Stadtpolitik folgt bisher, aber die letzte Entscheidung trifft erst der Rat nach der Auslegung des Bebauungsplanes.
Worum geht es?  Lesen Sie weiter.

MOBILITÄTSKONZEPT 2030

Das Konzept wurde am 29.11.2017 im Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung vorgestellt. Es soll auch im Internet veröffentlicht werden. Die Leinezeitung berichtete. Bekannt sind bisher (19.12.2017) das Konzept 2014 und die vorläufigen Ergebnisse einer Verkehrsbefragung 2016. mehr
Der ADFC wird das Mobilitätskonzept kritisch lesen und begleiten. Klimafreundliche Mobilitätsveränderungen und Radverkehrsförderung sind wichtige Kriterien.

ADFC erfolgreich in Seelze

Siegerehrung zum STADTRADELN mit Bürgermeister Schallhorn auf dem Seelze Lichtermeer 2017.

Der erfolgreichte Einzelfahrer: Bastian Moll vom ADFC Garbsen /Seelze mit 1698km auf dem Fahrrad in drei Wochen. Platz zwei für Oliver Denecke, Platz 3 an Andreas Schulze; beide auch vom ADFC.
Mannschaftswertung: Gold für den ADFC
Kilometer pro Mitglied eines Teams: Bronze für den ADFC.
Bericht auch in hallo wochenende

 

Hochwasser-Sperrung an der Leine

Die Unterführung an der Klappenburg-Brücke (Hannover-Stöcken) entlang der Leine ist für Fußgänger und Radfahrer wegen Hochwasser gesperrt.

Der Pegelstand in Schloß-Ricklingen ist auch stark gestiegen, das Wasser steht jetzt direkt unterhalb der Flutbrücke (Betonunterkante) sodaß mit einer Sperrung an der Woyna-Brücke in SchloRi jederzeit zu rechnen ist. (Tipp: GVH-Meldungen zur Bus-Linie 410 beachten – die Linie wird bei Hochwasser-Sperrung unterbrochen)

Bundeshauptversammlung

Die wichtigsten Neuigkeiten von der ADFC Bundeshauptversammlung sind hier nachzulesen Bericht Bundeshauptversammlung

© ADFC Region Hannover 2018

Weitere Inhalte (Seite 1/5)

Verwandte Themen