Kommunale Förderung der Elektromobilität

Auf der Radeltour in Bayern haben wir im Fahrradgeschäft ElektroWeels neben drei verschiedenen Lastenrädern Werbung für kommunale Zuschüsse gesehen. Das Förderprogramm der Stadt Regensburg für die Elektromobilität ist umfassend.

In der Richtlinie wird der Wille zur Verkehrswende deutlich. „Elektrofahrzeuge leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Verminderung von Luftschadstoffen. Insbesondere bei Geschwindigkeiten bis zu ca. 40 km/h und bei Anfahrvorgängen sind Elektrofahrzeuge leiser als Fahrzeuge mit Benzin-oder Dieselmotor.“

2018 standen insgesamt 550.000 Euro Fördersumme bereit.
Geförderte Maßnahmen 2018:
 19 Lastenfahrräder
211 Lastenpedelecs
142 Pedelecs
194 Fahrradanhänger
 90 E-Roller
 40 E-Fahrzeuge
696 Fahrzeuge insgesamt

Förderrichtlinie zum download.
Umfassende Informationen zu Berechtigungen und Antragsformulare im Internet:
http://www.regensburg-effizient.de/foerderprogramme/aktualisierte-elektromobilitaets-foerderung-ab-juni-2018/

Das Programm wird auch 2019 fortgesetzt, die endgültige Höher der Förderung kann die Klimaschutzmanagerin Andrea Schlegel noch nicht nennen.

© ADFC Region Hannover 2019

Verwandte Themen

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress