Radeln unterm Sternenzelt

 

 

Auf 22:00 Uhr war die Startzeit der ersten Nachttour der Ortsgruppe angesetzt. Mit kurser Versp├Ątung starten wir bei tiefer D├Ąmmerung in die hereinbrechende Nacht. Ausger├╝stet mit Warnwesten oder min. knallgelben Jacken blieben wir gut sichtbar. In Dedensen erreichte uns noch ein versp├Ąteteter Teilnehmer aus Hannover-Linden.

 

In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag sind nur wenige Lokale ge├Âffnet. So nutzen wir nach Mitternacht eine „amerikanische Botschaft“┬á in Bad Nenndorf f├╝r eine Kaffeepause. Wir hatten die Stra├čen ├╝ber Sachsenhagen nach Bergkirchen fast f├╝r uns alleine. Alle Kraftfahrzeuglenker begegneten uns mit Vorsicht und sehr viel R├╝cksicht. So entspannt ist das Radeln tags├╝ber selbst in der Feldmark nicht.

Verpflegung und Getr├Ąnke aus den Fahrradtaschen versorgten uns bei einer Pause in fast v├Âlliger Dunkelheit am Steinhuder Meer. Vor Lohnde begann die D├Ąmmerung. Nach 76 km und 409 H├Âhenmetern waren wir wieder am Kastanienplatz.
Es gab viel Lob f├╝r unsren TourGuide Bastian.

Bilder auf MyHeimat

© ADFC Region Hannover 2021

Verwandte Themen

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress