ADFC: Was macht Kopenhagen besser?

Die Sendung auf N3 am 24.04.2017 befasste sich mit der Wirklichkeit auf unseren Stra├čen. Der Platz auf Stra├čen und B├╝rgersteigen ist einfach zu knapp, um es allen Verkehrsteilnehmern recht zu machen. So wie jetzt sollte es aber nicht weiter gehen.

Dabei soll das Fahrrad helfen, zentrale Probleme zu l├Âsen, mit denen deutsche St├Ądte zu k├Ąmpfen haben: Stau, L├Ąrm, Luftverschmutzung. Doch daf├╝r sind die Radwege im Norden noch v├Âllig unzureichend: Sie fehlen, sind schmal, verwinkelt, buckelig, … Es fehlt an einer  Infrastruktur,  die das Radeln f├╝r alle Typen von Radlern, also auch f├╝r noch Autofahrer und auch die k├╝nftigen weiterhin Autofahrer, sicher und angenehm gestaltet. Auch die Ziele vieler Stadtplaner werden hinterfragt.

Der Link zur Sendung in der Mediathek: 45 Min_Der Fahrradkrieg_Kampf um die Stra├čen

Statt der deutschen „Pseudo-Radwege“ w├╝nscht sich Stephanie Krone vom ADFC eine so gute Rad-Infrastruktur wie in Kopenhagen. Warum sieht sie die Stadt als Vorbild?

Der Link zum Interview: ADFC_ Was macht Kopenhagen besser

 

.

© ADFC Region Hannover 2020

Verwandte Themen

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress