Jahreshauptversammlung am 5. Februar 2018

Am Montag, 05. Februar um 18.30 Uhr beginnt unsere jährliche Mitgliederversammlung im Sporthof Stelingen, Stöckener Straße 6, 30827 Garbsen-Stelingen.

Für unsere Ortsgruppe heißt der Jahresbeginn auch, einen Rückblick auf das erste Jahr als Ortsgruppe Garbsen/Seelze zu werfen.Darüber hinaus sprechen wir über Ziele, Vorhaben und Visionen für dieses Jahr.

Wir freuen uns auf die Teilnahme von zahlreichen Mitgliedern, aber auch Gäste sind natürlich willkommen.
Jahreshauptversammlung 2018-02-05_Einladung und Tagesordnung (5 Downloads)

 

Radeln bei winterlichem Wetter

Auch im Winter wird geradelt. Leider haben viele Autofahrer RadlerInnen überhaupt nicht „auf dem Radar“.

Rückfahrt vom Baumnarkt Garbsen nach Hannover-Leinhausen (privates Lastenrad)

 

Treffen in Garbsen-Mitte

 

 

 

Hannah auch im Winter kostenlos ausleihbar

 

Hannah (Pedelec) bleibt nach aktueller Planung bis zum 27. Februar  2018 in Garbsen. weiterlesen

Überholverbot bei zu geringem Sicherheitsabstand

Seitenabstand von min. 1,50 m für Autofahrer, gleichzeitig ein Abstand der Radelnden von min. 1,00m zu parkenden Autos.
Letztes ist notwendiger Eigenschutz HAZ RAdler prallt in der Luisenstraße gegen Wagentür
Die Abstandsregel gilt auch, wenn Radelnde auf einem Schutzstreifen (unterbrochene Linie) unterwegs sind.
Das endet bei Kfz-Gegenverkehr schnell in einem Überholverbot für Kraftfahrzeuge.
In Salzburg werden die tatsächlichen Abstände von radelnden Polizisten gemessen.
Interessanter Bericht vom ADFC Köln  weiterlesen
Fachwissen zum Sicherheitsabstand  Sicherheitsabstand seitlich (25 Downloads)

 

Radverkehr als Bestandteil der Koalitionsverträge in Niedersachsen

SPD und CDU haben den Radverkehr zum Bestandteil des Koalitionsvertrags gemacht. Im Kapitel Wirtschaft, Arbeit, Verkehr, Digitalisierung, Energie wird in Abschnitt 8 Emissionsarme und klimafreundliche Mobilität das Thema Radverkehr behandelt (Leitet Herunterladen der Datei einRn. 1902 ff.).
Dort heißt es unter anderem: „Die Elektromobilität, die Entwicklung alternativer Antriebssysteme (z. B. Gas- und Wasserstoffantriebe), die Stärkung des Fahrradverkehrs und eines emissionsarmen ÖPNV sind hierbei vorrangig zu betrachten.“
Weiter geht es mit: „Wir wollen gemeinsam mit Kommunen und regionaler Wirtschaft Lösungen entwickeln, um die Lade- und Tankstelleninfrastruktur (Strom, Wasserstoff und andere Energieträger) landesweit, auch an Park&Ride-Anlagen, für Fahrzeuge und Elektrofahrräder auszubauen.“
Abschließend verpflichten sich SPD und CDU „das Fahrradmobilitätskonzept schrittweise umsetzen und die notwendige Ausstattung vorhalten. Für den Erhalt, die Sanierung und die Verbesserung der regionalen Fahrradinfrastruktur – inklusive notwendiger Lückenschlüsse – sollen zusätzliche Mittel bereitgestellt werden. Wir wollen den Ausbau entlang von Bundes- und Landesstraßen fortsetzen und Radschnellwege schaffen. Hierzu soll das Sonderprogramm aus Landesmitteln kofinanziert und etwaige Behinderungen des Radverkehrs im Baustellenmanagement stärker berücksichtigt werden. SPD und CDU wollen die Abstellmöglichkeiten an Bus- und Bahnhaltestationen verbessern und die Mitnahmemöglichkeiten ausbauen.“

Bebauungsplan – Radwege am Campus in der Kritik

Zwischen der  Baustelle Campus Garbsen und der Walter-Koch-Straße sollen ein Studentenwohnheim und eine Kita gebaut werden. Wir haben uns die Planungen im Rahmen der vorgezogenen Bürgerbeteiligung im Rathaus angeschaut und erläutern lassen. Wir sahen Verbesserungsbedarf und haben eine Stellungnahme zur geplanten Radverkehrsführung abgegeben.

Die Hinweise sollen nicht umgesetzt werden. Der ADFC ist enttäuscht. Die Stadtverwaltung entscheidet über die Zukunft, begründet die Ablehnung mit der Vergangenheit und behindert den Mobilitätswandel. Die Stadtpolitik folgt bisher, aber die letzte Entscheidung trifft erst der Rat nach der Auslegung des Bebauungsplanes.
Worum geht es?  Lesen Sie weiter.

MOBILITÄTSKONZEPT 2030

Das Konzept wurde am 29.11.2017 im Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung vorgestellt. Es soll auch im Internet veröffentlicht werden. Die Leinezeitung berichtete. Bekannt sind bisher (19.12.2017) das Konzept 2014 und die vorläufigen Ergebnisse einer Verkehrsbefragung 2016. mehr
Der ADFC wird das Mobilitätskonzept kritisch lesen und begleiten. Klimafreundliche Mobilitätsveränderungen und Radverkehrsförderung sind wichtige Kriterien.

ADFC erfolgreich in Seelze

Siegerehrung zum STADTRADELN mit Bürgermeister Schallhorn auf dem Seelze Lichtermeer 2017.

Der erfolgreichte Einzelfahrer: Bastian Moll vom ADFC Garbsen /Seelze mit 1698km auf dem Fahrrad in drei Wochen. Platz zwei für Oliver Denecke, Platz 3 an Andreas Schulze; beide auch vom ADFC.
Mannschaftswertung: Gold für den ADFC
Kilometer pro Mitglied eines Teams: Bronze für den ADFC.
Bericht auch in hallo wochenende

 

Mobilität der Zukunft

Im Kampf gegen den Klimawandel ist es wichtig, umweltschädliche Emissionen zu reduzieren.In seinem Vortrag befasst sich dr. Klaus Töpfer, ehemaliger Bundesumweltminister und Unter-Generalsekretär der Vereinten nationen damit, wie sich unsere Mobilität in den kommenden jahren entwickeln kann und muss, welchen Einflüssen sie ausgesetzt ist, wo die Grenzen gesteckt sind und wie Mobilität nachhaltig gelebt werden kann.
04.12.2017 18:00 Uhr
Leibnitz Universität Hannover, Welfenschloss, Raum: Lichthof, Welfengarten 1, 30167 Hannover

Bitte melden Sie sich online zur Veranstaltung an, die Plätze sind begrenzt.  zur Anmeldung

Zweimal Gold bundesweit und vier Silbermedaillen in der Region in der Region

 Die Ergebnisse des Stadtradelns 2017 liegen jetzt auch bundesweit vor.

GOLD: Garbsen gewinnt auf Bundesebene in der Kommunengröße 50.001 – 100.00 Einwohner Platz 1 bei den meisten Kilometern pro Kommune und ebenfaslls Platz 1 in der Kategorie Fahrradaktivstes Kommunalparlament. Ein großer Erfolg.
Die Umlandkommunen und Hannover gewinnen als Region auf Bundesebenebei in der Größenklasse über 500.000 Einwohner bei den meisten Kilometern pro Kommune mit 1,7 Millionen Kilometern. Garbsen hat hierzu mit 417.341 km (nur 17.000 km weniger als Hannover) wesentlich beigetragen.

SILBER: Die Region Hannover hatte die regionsinternen Siegerkommunen eingeladen. Garbsen  erhält vier Silbermedaillen und lässt sich feiern. Mit dabei der Stellvertretende Bürgermeister Rüdiger Kauroff, die Umweltbeauftrage Frau Christina Haupt und der Kinderbeauftragte Herr Markus Heuer der Stadt Garbsen sowie der ADFC. Vielen Dank an alle Radlerinen und Radler für die geradelten und dokumentierten Kilometer. Gemeinsam sind wir erfolgreich.

# Die  Leinezeitung Garbsen 20.11.2017  berichtet ausführlich über den Erfolg der Stadstradler.
# Die Stadt freut sich über die Medaillen: garbsen.de
# Region radelt 1,7 Millionen Kilometer HAZ 18.11.2017
# Mehr auf  stadtradeln.de  und dieser Homepage weiterlesen und Tabellen
# Mehr Bilder demnächst auf MyHeimat.de

© ADFC Region Hannover 2018

Weitere Inhalte (Seite 1/10)