Fahrradklimatest 2016- Erste Ergebnisse

Niedersachsen ist das fahrradfreundlichste Bundesland. Mit einer Durchschnittsnote von nur 3,7 mit sehr viel Luft nach oben. Kommunale Vorbilder stehen deutlich besser da.
Ein erster Artikel in der HAZ klicken Sie hier

Weitere Informationen und Details zu Garbsen demnächst unter Radverkehrsprojekte in Garbsen und Seelze / Fahrradklimatest

Tour durchs Bremer Blockland – Radeln außerhalb der Region!

Der ADFC Garbsen/Seelze  lädt am Mittwoch, den 07. Juni, Mitglieder und Interessierte zu einer kombinierten Bahn- und Fahrradtour ins Bremer Blockland ein. Eine Anmeldung ist erforderlich!

Anmeldung unter Tel.: 05137-76451 oder E-Mail siegfried [at] toennies [dot] eu, Anmeldeschluß: 05.06.2017

Treffpunkt Garbsen, Kastanienplatz: 8:30 Uhr, 8:45 Uhr am Bahnhof in Seelze.
Zusteigemöglichkeit: Wunstorf Abfahrt 9:33 Uhr, Neustadt 9:40 Uhr

Die Radeltour führt über ab Bahnhof Bremen durch den Bürgerpark, weiter entlang der Kleinen Wümme, Hamme, vorbei an Ritterhude zum nördlichsten Punk der Tour am Rand von Osterholz-Scharmbeck. Von hier aus fahren wir zurück zu unserer Einkehr direkt an der Wümme. Dann geht es entlang der Wümme zurück nach Bremen. Dort ist die Abfahrt für 17:17 Uhr geplant, Ankunft in Seelze um 18:47 Uhr.

Mit Bürgermeister Christian Grahl von der Uni zum Maschinenbaucampus

Der ADFC Garbsen/Seelze bietet am 18. Mai um 18.30 Uhr am Rathausplatz (also NICHT am Kastanienplatz!) eine Radeltour zur Leibniz Universität Hannover an. Die Universität und der Veranstalter der Velo City Night (VCN) wollen Studierenden und Hannoveranern den  künftigen Campus der Maschinenbaufakultät in Garbsen näher bringen.  Wir wollen sie abholen und gerne in unsere Stadt begleiten. Auf dem Rückweg ist Bürgermeister Grahl dabei.  Willkommen sind alle Radelnden aus Garbsen. Für die Teilnahme ist keine Anmeldung erforderlich.

Ankündigung in der HAZ: zum Artikel nur ein Klick

Die Radelstrecken entsprechen nicht einer der bisher bekannten Routen für einen Radschnellweg. Eine gute Fahrradverbindung zwischen diesen beiden  Standorten der Universität ist ein seit Jahren ein wichtiges Ziel der Stadt Garbsen. Der ADFC setzt sich für einen möglichst baldigen Beginn der Planungsarbeiten und einen zügigen Bau ein.

Am Welfenschloss in Hannover erwarten uns die Veranstalter der Velo City Night (VCN). Auch Bürgermeister Grahl wird dort sein. Die geführte Tour des ADFC endet vor der Universität und wir nehmen an der VCN teil. Vor dem Hauptgebäude werden wir noch einen Teil des bereits um 17:30 Uhr beginnenden Programms erleben.

Einladungsplakat VCN 2017-05-18_Plakat (34 Downloads)
Route und zusätzliche Infos zur Strecke Welfenschloss Garbsen : Velo City Night
Details zum Programm vor und im Welfenschloss: bei der Maschinenbaufakultät

Um 20:00 Uhr starten Garbsener und Hannoveraner auf durch Polizei und Ordner gesperrten Fahrbahnen Richtung Garbsen. Bürgermeister Grahl wird mit uns  radeln. Es geht zunächst zum Rathaus. Auf dem Campus Garbsen wird eine weitere Rast eingelegt. Ab hier geht es auf einer anderen Route zurück nach Hannover oder für Garbsener direkt nach Hause.

Radeln mit Freunden

Wir laden ein zu den von unseren Radtourleitern geführten Radeltouren 2017.
Wir empfehlen darüber hinaus:
Sommertouren der Region Hannover
Velo City Night

Start der ADFC-Touren ist jeweils in Garbsen, Kastanienplatz an der Hannoverschen Straße. Achten Sie auf die Ausnahmen.  Wir freuen uns auf Gäste.

28.Mai bis 17. Juni 2017
STADTRADELN
auch in Garbsen und Seelze

 

# 28.Mai 09:30 Uhr ab SEELZE-Alter Krug nach Garbsen-RATHAUSPLATZ, von dort
# 28.Mai 10:00 Uhr: Sternfahrt Stadtradeln ab RATHAUSPLATZ nach Hannover ca. 40km ADFC

„Juni, mehr trocken als nass, füllt mit gutem Wein das Fass.“
# 01. Juni 17:00 Uhr: Feierabendtour ca. 30km ADFC
# 02. Juni
10:00 Uhr: Stadtradeltour „gemeinsam sind wir stark“ nach Hagenburg zum Fischessen ca. 50km ADFC
# 05. Juni
10:00 Uhr Pfingsttour am Mühlentag nach Wettmar ca. 70km ADFC
# 07. Juni 09:00 Uhr: ab Seelze/Bahnhof/Zustiegmöglichkeiten in Wunstorf und Neustadt a.Rbge., ANMELDUNG bis 05. Juni unter 05137 76451
# 08. Juni
17:00 Uhr: Kastanienplatz, 17:20 Alter Krug Seelze Feierabendtour zum Biergarten ca. 30 km ADFC
# 10. Juni
08:30 Uhr Frühstückstour nach Neustadt a.Rbge. Anmeldung 05131 55784 ADFC
# 10. Juni Nachtour ist verlegt auf den 17.06.2017
# 11. Juni
10:00 Sonntagstour nach Laatzen ca. 60km ADFC
# 14. Juni
16:00 ab Rathaus Seelze: Mit Bürgermeister Detlef Schallhorn durch Seelze ca. 20km
# 17.Juni
15:00 Uhr: Radeln zum ADFC Sommerfest nach Langenhagen, Meisel´s Biergarten auch für Gäste ca. 40km ADFC
# 17. Juni
22:00 Uhr: Radeln unterm Sternenzelt Nachtour ca. 75km ADFC
#
Weitere im Jahresprogramm ADFC zum Download

# 28. Juni Sommer in der Region: Lehrte und Sehnde Sommerradtour Region
# 25. Juli Sommer in der Region: Neustadt a.Rbge. Sommerradtour Region
# 27. Juli Sommer in der Region: Laatzen, Hemminen und Pattensen Sommerradtour Region
# 01. August Sommer in der Region: Hannover Sommerradtour Region

 

 

Liegeradausfahrt ADFC Hannover im NDR

Am 1. Mai trafen sich Liegeradler und -innen  am Otto-Klüsener-Haus (Uni Hannover) zur traditionellen Liegeradausfahrt. Dabei auch Eigenkonstruktionen, zahlreiche Velomobile und Gäste. Der Start verzögerte sich, denn das Fernsehteam vom NDR hatte noch einige Wünsche. Auf der Tour bis Burdorf haben wir die Kameras mehrfach getroffen. Oliver Denecke vom ADFC Garbsen/Seelze führt uns zielgenau zum Stadtmuseum in Burdorf. Die Ausstellung 200 Jahre Fahrrad hielt für fast alle die eine oder andere Überraschung bereit. Noch einige Kilometer und am Sportlerheim in Katensen gab es Getränke, Speisen vom Grill oder Kuchen.

Zurück per Bundesbahn oder die 40km mit den eigenen Pedalen. Ein gelungener Tag, Danke.
NDR3 berichtete über Helge vom Räderwerk und sein Fahrrad der Zukunft. Zur Mediathek klicken Sie hier
Bilder aud MyHeimat

Aktionstag FAHRRAD bei Möbel Hesse – ADFC codiert Fahrräder

Am 13. Mai 2017 wird der ADFC Garbsen/Seelze  mit einem Info-Stand beim Fahrrad-Aktionstag bei Möbel Hesse in Garbsen vertreten sein. Der ADFC codiert von 10:00 bis 14:00 Uhr auch Fahrräder.

Was müssen Sie zum Codieren mitbringen?
  • das eigene Fahrrad
  • den Eigentumsnachweis (Kaufvertrag, Rechnung, Quittung)
  • Ihren Personalausweis oder Reisepass
  • die Gebühr 5,00 € pro Fahrrad, für ADFC-Mitglieder kostenfrei
  • ausführliche Infos
Auf dem Fahrrad-Aktionstag erwarten Sie weitere Infostände/Aktionen, beispielsweise:
# Stadt Garbsen (Stadtradeln und Ohne CO2 mobil) STADTRADELN
# Soulstyle: Radeln in der Region Hannover, Stadtradeln, Velo City Night, skate by night mehr Infos hier
# AOK:  Mit dem Rad zur Arbeit   Mehr Infos hier  Möbel Hesse ist auch im Wettbewerb „Fahrradfreundlicher Betrieb“ dabei
# Fahrrad Meinhold Fahrrad Meinhold
# Ankes Obstkorb

 

Hannah, kaum noch Termine bei Fahrrad Meinhold frei

Hannah, das kostenlose Lastenfahrrad des ADFC.

Starten Sie zu Ihrer ersten Erlebnisfahrt in Garbsen. Hannah ist bis zum 30.05.2017 stationiert bei Fahrrad Meinhold, Hannoversche Straße 164, 30823 Garbsen-Alt Garbsen. Fast die Hälfte der Termine sind schon vergeben. In der zweiten Monatshälfte sieht es noch gut aus. Ab Juni wird Hannah außérhalb von Garbsen und Seelze sttioniert, kommt aber dieses Jahr wieder zurück.

Hannah 2
Ein original „Bakfiets“ aus den Niederlanden ist diese Hannah. Du darfst sie mit maximal 180kg beladen, inklusive Fahrer/in. Auf der Sitzbank können zwei Kleinkinder sitzen, die mit den Dreipunktgurten sicher angeschnallt werden. Wenn du die Sitzbank nicht brauchst, kannst du sie hochklappen und hast eine Grundfläche von rund 75cm x 45cm und da sich die Seitenwände konisch nach oben öffnen, wird die Kiste so noch größer.

Diese Hannah ist mit Elektromotor ausgestattet und besonders leicht zu fahren! Der volle Akku bringt dich bis zu 90km durch die Region – abhängig von der Zuladung und Fahrweise. Das Rad ist verkehrssicher ausgestattet und hat ein dickes Schloss und eine praktische Abdeckplane.

Sie wollen Hannah radeln? Reservieren Sie bis zu drei Tage unter  Hannah buchen

Mehr: Hannah auf unserer Homepage

Fahrradrallye für Kinder an der Grundschule Horst

Am 29. April nahm die Grundschule Horst aktiv an den Umwelttagen in Garbsen teil. Organisiert wurde die Fahrradrallye für die Schulkinder von Christina Haupt, der Umweltbeauftragten der Stadt Garbsen.

Noch vor dem Start wurden die Fahrräder von der Polizei einer Inspektion unterzogen. Nur für mängelfreie Rädern gab es die volle Punktzahl. Die Kinder radelten in kleinen Gruppen selbstständig die beschilderte Strecke ab. Mitarbeiter der Sevicebetriebe hatten sie vorbereitet und übernahmen Aufgaben als Streckenposten. An verschiedenen Stationen mit Fragen war das Wissen der Kinder zum Thema Umweltschutz gefragt. Beim ADFC Garbsen/Seelze gab es ein Wäscheleine voller  verschlossener Stoffbeutel. Der Inhalt, jeweils ein Fahrradteil, musste ertastet werden. Mittags gab es Würstchen vom Grill.

Die nächste Kinderralleye ist für den 19.Mai an der Grundschule Garbsen-Mitte geplant.

Einige Bilder zur Veranstaltung auf MyHeimat

Kaffeefahrt durch den April

  Am 28. April um 14:00 Uhr trafen sich acht Radlerinnen und Radler zum gemeinsamen Kaffeeausflug am Kastanienplatz. Der April konnte uns nicht abschrecken. Bei gemütlicher Geschwindigkeit radelten wir durch die Leinemasch Richtung Hannover. Ein paar Regentropfen und eine Mischung aus Hagel und Schnee. Nach wenigen Minuten war der Spuk auch schon vorbei und die Sonne verwöhnte uns.

Im Gartenkaffee In der Steintormasch entschieden wir uns für die Plätze draußen auf der Terasse. Kuchen und deftige Speisen, je nach Geschmack. Auch für ein längeres Sonnenbad war noch Zeit.

Zurück auf der Veloroute Nordwest durch das grüne Hannover Richtung Garben erreichten wir um 18:00 Uhr zufrieden und entspannt den Kastanienplatz.

Schutzstreifen außerorts vor dem aus?

Schutzstreifen innerhalb der Ortschaften sind heute nichts Besonderes mehr. Aber außerorts? Nicht zulässig. In mehreren Bundesländern wurde ein Modellversuch auf ausgesuchten Strecken gestartet und 2014 abgeschlossen. Autofahrer und Radfahrer haben ihn grundsätzlich positiv bewertet: 90 Prozent der Radfahrer und zwei Drittel der Kraftfahrer!

Der ADFC kritisiert, dass der Abschlussbericht des Bundesverkehrsministeriums bisher nicht veröffentlicht wurde. Aktuell prüft das Ministerium einen finanziellen Zuschuss für die Demarkierung.
Radverkehrsförderung sieht anders aus.

Der Artikel zum Nachlesen: Link zur ZEIT

© ADFC Region Hannover 2017

Weitere Inhalte (Seite 1/4)